Über

DiffMix bringt
Bürger und Kunst zusammen

Diffmix ist ein Projekt im Rahmen der Kulturhauptstadt Eurpa Esch2022. Diffmix ist aber auch mehr. Eine digitale Begegnungsstätte zwischen Anwohnern von Differdange und Künstlern aus Europa.

DiffMix lädt alle Bürger ein Orte in der Gemeinde zu markieren, an denen diese sich Veränderungen wünschen. Von den Orten eingetragenen Orten werden fünf ausgewählt. Auch hier in einem offenen und transparenten Auswahlverfahren. Und zu jedem der fünf Orte gibt es eine offene Ausschreibung auf diffmix.lu, an der Künstler aus Europa Ideen einreichen können.

Die Ideen werden wiederum können von Bürgern kommentiert und mit den Künstlern diskutiert werden. Die Ideen für die sich die Anwohner entscheiden, werden umgesetzt. Gerne auch in einem Erstellungsprozess der auch hier Beteiligung erlaubt.

Die Ergebnisse des Prozesses sind für Besucher der Kulturhauptstadt erlebbar. Und vielleicht sogar von diesen mit zu gestalten. Nur eines kann DiffMix nicht: Parkplätze bauen. Auch wenn das sicherlich eines der Bürgeranliegen ist, mit dem wir am häufigsten konfrontiert werden. 🙂

 

DiffMix schafft einen interaktiven Kanal zwischen der Stadt Differdange, ihren Bewohner*innen und den europäischen Künstler*innen, um Nachbarschaftsstandorte zu bestimmen, die direkten Einfluss auf das lokale Gemeinschaftsleben haben. Die Top-Down-Ansätze für kulturellen Interventionen und die Gestaltung des öffentlichen Raums macht sie oft selektiv und manchmal exklusiv und wird daher von den Bürger*innen nicht angeeignet. DiffMix lädt die Bürger*innen ein, sich den öffentlichen Raum der Stadt Differdange neu zu nutzen, um Gemeinschaftsräume zu schaffen und die kulturelle Mischung zu fördern.

Die Umwandlung des öffentlichen Raums in Gemeinschaftsräume kann nur unter Einbeziehung der Anwohner erfolgen. DiffMix lädt Künstler*innen (Designer*innen, Architekt*innen und andere Kreative) aus ganz Europa ein, Installationen und Nebenveranstaltungen zu realisieren, die diesen Co-Kreationsprozess unterstützen. Die Bürger*innen beteiligen sich am Reflexions-, Kreations- und Realisierungsprozess und nutzen ihn langfristig.

Co-Kreationsprozess

Der Co-Kreationsprozess als Methodik für die Teilnahme gibt den Bürger*innen die Möglichkeit:

  • ihre Bedürfnisse und Ideen für den Raum auszudrücken, in dem sie leben und mit dem sie interagieren,
  • über die Interventionen zu entscheiden, und
  • am Umsetzungsprozess teilnehmen.

 

Durch die Bürgerbeteiligung stellt DiffMix sicher, dass die Bewohner*innen eine Stimme bei der Gestaltung des öffentlichen und kulturellen Raums haben.

Partizipation wird hiermit als offener Prozess verstanden, der Folgendes umfasst: Einreichen von Meinungen, aktiver Bestandteil des Designprozesses und Einbringen von Arbeit oder Nutzung des neu definierten Raums. Die Bürger*innen können sich an verschiedenen Punkten des Projekts engagieren, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

1.

ANALYSE

Definition von Orte & Bedürfnisse von Bürger*innen und Ideen für die Kreative Ausschreibung

2.

DESIGN HERAUSFORDERUNG

Offene Anruf für Europäische Künstler*innen für die Kreative Ausschreibung

3.

CO-KREATION

Imprementierung und Aktivierung der künstlerische Interventionen mit der Mitbeteiligung der Bürger*innen

Schritt 1. Entdecken Sie Orte für den Co-kreation Prozess

Als ersten Schritt des DiffMix-Projekts markieren die Bürger*innen auf der interaktiven Karte von DiffMix Orte und ihre Ideen für eine mögliche Gestaltung („künstlerische Intervention“) in verschiedenen Stadtteilen von Differdange. Zusätzliche Informationen von lokalen Verreinen, Bürgerdialogen und kreativen Workshops helfen dabei, Bereiche zu identifizieren, in denen Änderungen wichtig sind, um ein besseres Nachbarschaftsgefühl zu schaffen. Ein Prozess, an dem die Stadt Differdange zusammen mit der Gemeinde beteiligt ist. Infolgedessen werden mindestens vier spezifische öffentliche Räume sowie die Bedürfnisse und Wünsche der teilnehmenden Bürger ermittelt. Die bevorstehenden Creative Briefs bilden die Grundlage für den nächsten Schritt.

Bleiben Sie dran!